Hüttenübernachtung April 2018

Vorwort

Ich hänge etwas hinter seit meinem letzten Beitrag über die Hüttenübernachtung 2017. Das diesjährige Wanderziel ist die Landmannsklippe auf dem Hohnekamm. Aber dazu später mehr.

Der Freitag

Es geht los. Froh und fröhlich geht die Fahrt nach Schierke los. Dieses Jahr bin ich nicht Fahrer, sondern sitze gemütlich als Beifahrer im Bully. Auch mal schön. Wir erreichen die Hütte und sind sehr erfreut, dass hier und da noch ordentlich Schnee liegt. Schnell sind alle Sachen ausgepackt und die Hütte wird offiziell eröffnet. Prost Männer! Ein paar Schneelöcher haben uns den Weg zur Wasserquelle sehr erschwert. Das erste kleine Abenteuer.

Der Samstag

Nach einer erholsamen Nacht und einem leckeren Hüttenfrühstück war der Aufbruch zur Landmannsklippe. Das Wetter hätte, für mich als Fotograf, nicht besser sein können. Leichter Regen und viel Nebel. Ein Traum. Die Tour führte uns über den Höllenstieg auf den Forstmeister-Sietz-Weg. Umgekippte Bäume und Schneelöcher machten es uns nicht leicht. Einen richtigen Weg konnte ich nicht wirklich erkennen. Ohne Gamaschen gab es hier schon die ersten nassen Hosen – toll! Der Rest des Weges verlief dann gemütlicher und ich hatte Zeit zum Fotografieren. Harzer Bergwald mit Nebel und etwas Schnee. Richtig spannend wurde die Wanderung, als wir nur noch einen roten Punkt folgten. Wenn man im Knietief im Schnee versinkt, kommt man halt nur langsam voran. Witzigerweise haben wir tatsächlich die Landmannsklippe gefunden und uns im Gipfelbuch eingetragen.

Nach dieser Klettertour wanderten wir zurück zur Hütte. Querfeldein natürlich. So lernt man besser seine Umgebung kennen. Oh man, das war eine blöde Idee. Dichtes Unterholz und kein Weg. Es fielen Worte wie: „Hier läuft nicht mal Wild lang!“ Aber wir konnten gut abkürzen und waren ziemlich erschöpft bei Ankunft an der Hütte. Schließlich gab es noch flambierte Pfannkuchen. Alles in allem war es eine sehr schöne Wanderung.

Der Sonntag

Ausschlafen und Aufräumen! Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Hüttenübernachtung im November 2018.

Written by Oliver Henze

Photographer & Discoverer

No Comments